Les 'autres' rois : Études sur la royauté comme notion hiérarchique dans la société au bas Moyen Âge et au début de l'époque moderne / Torsten Hiltmann, Deutsches Historisches Institut Paris. - Berlin ; Boston : Oldenbourg Wissenschaftsverlag, [2013] ©2010 - 1 online resource - ( Ateliers des Deutschen Historischen Instituts Paris ; 5 ).

Frontmatter -- Sommaire -- Préface -- Les >autres< rois / I. Rois de professions -- Roi des ménestrels, ménestrel du roi? Statuts, fonctions et modèles d'une >autre< royauté aux XIIIe, XIVe et XVe siècles / Le roi d'armes dans les Pays-Bas bourguignons d'après une ordonnance de 1497 / The Scottish King of Anns Lyon's Place in the Hierarchy of the Late-Medieval Scottish Elite / Le roi des ribauds à la fin du Moyen Âge Une royauté infâme? / Les rois des compagnons de métiers / Le roi de la basoche / II. Rois festifs -- Die Botschaft des Bohnenkönigs. Zur Semantik eines Königsrituals in der Frühen Neuzeit / Princes, Emperors, Kings and Investiture in the Festive Culture of Flanders (Fifteenth-Sixteenth Century) / III. Ouvertures -- Les royautés du crime. Entre mythe et réalité / Le roi du jeu d'échecs (Xe-XIVe siècle) / Conclusion / Abréviations -- Index des personnes -- Index des lieux et des matières -- Les auteurs Hiltmann, Torsten -- Clouzot, Martine -- Simonneau, Henri -- Stevenson, Katie -- Viltart, Franck -- Simon-Muscheid, Katharina -- Bouhaïk-Gironès, Marie -- Fugger, Dominik -- Van Bruaene, Anne-Laure -- Toureille, Valérie -- Pastoureau, Michel -- Schnerb, Bertrand --

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2

Wird der Begriff des "Königs" heute vorwiegend in einem engeren politischen Sinne verstanden und gebraucht, so war dies im ausgehenden Mittelalter anders. Denn neben den bekannten 'politischen' Königen existierten hier noch zahlreiche 'andere' Könige. Sie standen Berufsgruppen vor, führten Genossenschaften an oder wurden im Rahmen wiederkehrender Zeremonien und Bräuche zu Festkönigen gekrönt. Spielleute und Herolde, Prostituierte und Händler hatten ebenso ihre Könige wie Bogenschützen oder Adelsgesellschaften. Dabei ging es jedoch nicht um Rituale der Verkehrung oder gar um Akte der Auflehnung und Rebellion. Auch diese Könige besaßen klare Funktionen und Privilegien, eine handfeste Machtstellung innerhalb ihrer Gruppe und wurden darin von den Autoritäten akzeptiert, ja teils erst eingesetzt. Der vorliegende Band hält erstmals eine systematische Zusammenschau dieses bisher unbeachtet gebliebenen Phänomens und fragt anhand ausgewählter Beispiele nach der Funktion und der gesellschaftlichen Rolle dieser 'anderen' Könige in ihrem jeweiligen Umfeld. Damit legt er die Grundlagen für ein neues, innovatives Forschungsfeld und bereichert die Auseinandersetzung mit dem Königtum um eine neue, unerwartete Perspektive.


Mode of access: Internet via World Wide Web.


This eBook is made available Open Access. Unless otherwise specified individually in the content, the work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives (CC BY-NC-ND) license:


In French.

9783486989304

10.1524/9783486989304 doi


History (General).
History of Central Europe.
Kulturgeschichte.
Königtum.
Sozialgeschichte.
Spätmittelalter.
politische Kommunikation.
HISTORY / General.

სხვა ავტორები: Deutsches Historisches Institut Paris, , ; Hiltmann, Torsten, ;

D400.F5 -- A987 2010eb

170.44

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას