Normal view MARC view ISBD view

Franz Brentano und sein philosophischer Nachlass / Thomas Binder.

By: Binder, Thomas [author.].
Material type: TextTextSeries: Textologie ; 4.Publisher: Berlin ; Boston : De Gruyter, [2019]Copyright date: ©2019Description: 1 online resource (VIII, 504 p.).Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783110595925.Subject(s): Brentano, Franz | Franz Brentano | Nachlass | Reception history | Rezeptionsgeschichte | Wissenschaftsgeschichte | history of science | legacy | PHILOSOPHY / History & Surveys / ModernAdditional physical formats: No title; No titleOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Frontmatter -- Inhalt -- 1. Einleitung -- 2. Franz Brentanos Leben -- 3. Die Psychologie vom empirischen Standpunkte: Ein "gescheiterter" Klassiker? -- 4. Die Erben: Gio Brentano, Oskar Kraus und Alfred Kastil -- 5. Kraus und Kastil als Editoren der Schriften Brentanos -- 6. Die Prager Brentano-Gesellschaft -- 7. Das Brentano Institute in Oxford -- 8. Franziska Mayer-Hillebrand: Herausgeberin und Biographin Brentanos -- 9. Roderick M. Chisholm: Brentano als analytischer Philosoph -- 10. Der gegenwärtige Stand und was zu tun bleibt -- Anhang 1: Zeittafel Franz Brentano -- Anhang 2: Zeittafel Nachlass -- Anhang 3: Uneingelöste Publikationsankündigungen Brentanos -- Anhang 4: Verzeichnis der benutzten unveröffentlichten Archivdokumente -- Anhang 5: Werkmanuskripte aus dem Nachlass Brentanos -- Anhang 6: Historische Verzeichnisse -- Anhang 7: Sonstige unveröffentlichte Dokumente zum Nachlass -- Anhang 8: Standorte der einzelnen Teilnachlässe heute -- Literaturverzeichnis -- Personenregister -- Sachregister -- Danksagung
Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE COMPLETE 2019Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE Philosophy 2019Summary: Although Franz Brentano was one of the most influential turn-of-the-century philosophers, he, like Ludwig Wittgenstein, published little but left a large philosophical legacy. This study examines the biographical and theoretical reasons for Brentano's reluctance to publish and offers an overview of the checkered history of his philosophical legacy. Summary: Franz Brentano (1838-1917) gilt als einer der einflussreichsten Philosophen an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Dennoch sind die Philosophiehistoriker noch zu keinem endgültigen Urteil über seine Bedeutung gelangt. Der Grund hierfür ist vor allem darin zu suchen, dass Brentanos Werk bis heute nur unzureichend zugänglich ist, was vor allem daran liegt, dass der größte Teil davon nur in handschriftlicher Form existiert: Nach seinem unvollendet gebliebenen Hauptwerk, der Psychologie vom empirischen Standpunkt, hat Brentano keine größere Arbeit mehr veröffentlicht. Im ersten Teil analysiert Binder die Gründe für Brentanos zurückhaltende Publikationstätigkeit, wobei einerseits der konfliktbehaftete biographische Hintergrund und die komplexe Persönlichkeit des Philosophen, andererseits theoretische Probleme, eine psychologische Einheitswissenschaft zu formulieren, die ihn an der Fertigstellung seines Hauptwerks scheitern ließen, im Vordergrund stehen. Im zweiten Teil verfolgt der Autor die wechselhafte Geschichte von Brentanos philosophischem Nachlass, die ihrerseits die Rezeption seiner philosophischen Theorien stark behindert hat.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- Inhalt -- 1. Einleitung -- 2. Franz Brentanos Leben -- 3. Die Psychologie vom empirischen Standpunkte: Ein "gescheiterter" Klassiker? -- 4. Die Erben: Gio Brentano, Oskar Kraus und Alfred Kastil -- 5. Kraus und Kastil als Editoren der Schriften Brentanos -- 6. Die Prager Brentano-Gesellschaft -- 7. Das Brentano Institute in Oxford -- 8. Franziska Mayer-Hillebrand: Herausgeberin und Biographin Brentanos -- 9. Roderick M. Chisholm: Brentano als analytischer Philosoph -- 10. Der gegenwärtige Stand und was zu tun bleibt -- Anhang 1: Zeittafel Franz Brentano -- Anhang 2: Zeittafel Nachlass -- Anhang 3: Uneingelöste Publikationsankündigungen Brentanos -- Anhang 4: Verzeichnis der benutzten unveröffentlichten Archivdokumente -- Anhang 5: Werkmanuskripte aus dem Nachlass Brentanos -- Anhang 6: Historische Verzeichnisse -- Anhang 7: Sonstige unveröffentlichte Dokumente zum Nachlass -- Anhang 8: Standorte der einzelnen Teilnachlässe heute -- Literaturverzeichnis -- Personenregister -- Sachregister -- Danksagung

Open Access unrestricted online access star

https://purl.org/coar/access_right/c_abf2

Although Franz Brentano was one of the most influential turn-of-the-century philosophers, he, like Ludwig Wittgenstein, published little but left a large philosophical legacy. This study examines the biographical and theoretical reasons for Brentano's reluctance to publish and offers an overview of the checkered history of his philosophical legacy.

Franz Brentano (1838-1917) gilt als einer der einflussreichsten Philosophen an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Dennoch sind die Philosophiehistoriker noch zu keinem endgültigen Urteil über seine Bedeutung gelangt. Der Grund hierfür ist vor allem darin zu suchen, dass Brentanos Werk bis heute nur unzureichend zugänglich ist, was vor allem daran liegt, dass der größte Teil davon nur in handschriftlicher Form existiert: Nach seinem unvollendet gebliebenen Hauptwerk, der Psychologie vom empirischen Standpunkt, hat Brentano keine größere Arbeit mehr veröffentlicht. Im ersten Teil analysiert Binder die Gründe für Brentanos zurückhaltende Publikationstätigkeit, wobei einerseits der konfliktbehaftete biographische Hintergrund und die komplexe Persönlichkeit des Philosophen, andererseits theoretische Probleme, eine psychologische Einheitswissenschaft zu formulieren, die ihn an der Fertigstellung seines Hauptwerks scheitern ließen, im Vordergrund stehen. Im zweiten Teil verfolgt der Autor die wechselhafte Geschichte von Brentanos philosophischem Nachlass, die ihrerseits die Rezeption seiner philosophischen Theorien stark behindert hat.

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-ND 4.0 license:

https://creativecommons.org/licenses/by-nd/4.0

https://www.degruyter.com/dg/page/open-access-policy

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 06. Apr 2020)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას