Normal view MARC view ISBD view

Antike Texte und ihre Materialität : Alltägliche Präsenz, mediale Semantik, literarische Reflexion / Cornelia Ritter-Schmalz, Raphael Schwitter.

Contributor(s): Ritter-Schmalz, Cornelia [editor.] | Schwitter, Raphael [editor.] | Schweizerischer Nationalfonds [funder.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Materiale Textkulturen ; 27.Publisher: Berlin ; Boston : De Gruyter, [2019]Copyright date: ©2019Description: 1 online resource (X, 366 p.).Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783110641042.Subject(s): Materiality | Materialität | Medialität | Poetische Selbstreflexion | Textkultur | mediality | poetic self-reflection | ART / History / Ancient & ClassicalOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Frontmatter -- Vorwort -- Inhalt -- Abkürzungsverzeichnis -- Einleitung -- Gedichte auf Stein und Papyrus lesen: Zwei Arten der Lektüreerfahrung -- Strategies of Communication in Agonistic Epigrams -- Sit tibi terra levis. Eine Grabinschriftenformel in den Epigrammbüchern Martials -- Vom Meißel zum Griffel: Literarisierte Memorialkultur in den Epitaphien des Gregor von Nazianz -- Looking at the Material: One Hundred Years of Studying Ostraca from Egypt -- Funkelnde Buchstaben, leuchtende Verse: Die Materialität der Inschrift und ihre Reflexion in den Carmina Latina Epigraphica -- Epistulam versibus clusero: Fluid Paratextuality in Martial's Prose Prefaces -- Me manus una capit: Von kleinen Büchern und ihren Lesern in Martials Epigrammen -- Three Waterborne Epigrams: Archimelus, Callimachus, Catullus -- Touch and Voice: Horace's Odes -- Authority Underhand: Writing, Reading and Touching in Augustan Poetry Books -- Horto carmina digna, non libello: Von Gartendichtung zum Buch -- Lob - Reden - Schreiben. Szenen eines prekären Verhältnisses -- Material Aspects of Severan Legislation in the Light of Documentary Papyri -- 1200 Years of Materialities and Editions of a Forbidden Text -- Quod scripsi scripsi (Ioh. 19,22): ,Einfach nur geschrieben'? -- Vorstellung der Autorinnen und Autoren -- Indices
Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE COMPLETE 2019Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE Classical Studies 2019Summary: Texte sind im antiken Alltag in vielfältiger Weise materiell präsent: als in Stein gemeißelte Grabepigramme, auf Tonscherben gepinselte Abrechnungen oder in Buchrollen inszenierte Gedichte. Die Materialität der unterschiedlichen Medienformate macht Text überhaupt erst begreif- und lesbar. Darüber hinaus sind die materiellen Dimensionen eines Textes nicht nur untrennbar mit seinen Gebrauchskontexten und Sinnpotentialen verbunden. Die spezifische Semantik des Mediums prägt auch jeden Text und seine Rezeption entscheidend mit. Das Bewusstsein um die zentrale Bedeutung der Materialität zeigt sich in den schrifttragenden Artefakten selbst, spiegelt sich aber ebenso in metapoetischen und -medialen Reflexionen griechischer und römischer Autoren. Die sechzehn Beiträge des Bandes gehen dem komplexen Zusammenspiel von materieller Präsenz, medialer Semantik und literarischer Reflexion aus der Sicht der Klassischen Philologie, der Alten Geschichte, der Archäologie und der Rechtsgeschichte nach. Die Publikation zielt darauf ab, aktuelle Forschungsansätze zur Materialität antiker Texte zwischen Lebenswelt und Lesewelt in einen interdisziplinären Dialog zu setzen. Summary: The everyday use of texts in the ancient world relates in many ways to contemporary practice. Besides inscribed artifacts, the self-reflection of Greek and Roman authors demonstrate an awareness of the importance of materiality. This book presents sixteen interdisciplinary studies of specific cases that illuminate this complex interaction between material presence, media semantics, and literary reflection.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Add tag(s)
Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- Vorwort -- Inhalt -- Abkürzungsverzeichnis -- Einleitung -- Gedichte auf Stein und Papyrus lesen: Zwei Arten der Lektüreerfahrung -- Strategies of Communication in Agonistic Epigrams -- Sit tibi terra levis. Eine Grabinschriftenformel in den Epigrammbüchern Martials -- Vom Meißel zum Griffel: Literarisierte Memorialkultur in den Epitaphien des Gregor von Nazianz -- Looking at the Material: One Hundred Years of Studying Ostraca from Egypt -- Funkelnde Buchstaben, leuchtende Verse: Die Materialität der Inschrift und ihre Reflexion in den Carmina Latina Epigraphica -- Epistulam versibus clusero: Fluid Paratextuality in Martial's Prose Prefaces -- Me manus una capit: Von kleinen Büchern und ihren Lesern in Martials Epigrammen -- Three Waterborne Epigrams: Archimelus, Callimachus, Catullus -- Touch and Voice: Horace's Odes -- Authority Underhand: Writing, Reading and Touching in Augustan Poetry Books -- Horto carmina digna, non libello: Von Gartendichtung zum Buch -- Lob - Reden - Schreiben. Szenen eines prekären Verhältnisses -- Material Aspects of Severan Legislation in the Light of Documentary Papyri -- 1200 Years of Materialities and Editions of a Forbidden Text -- Quod scripsi scripsi (Ioh. 19,22): ,Einfach nur geschrieben'? -- Vorstellung der Autorinnen und Autoren -- Indices

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2 unrestricted online access star

Texte sind im antiken Alltag in vielfältiger Weise materiell präsent: als in Stein gemeißelte Grabepigramme, auf Tonscherben gepinselte Abrechnungen oder in Buchrollen inszenierte Gedichte. Die Materialität der unterschiedlichen Medienformate macht Text überhaupt erst begreif- und lesbar. Darüber hinaus sind die materiellen Dimensionen eines Textes nicht nur untrennbar mit seinen Gebrauchskontexten und Sinnpotentialen verbunden. Die spezifische Semantik des Mediums prägt auch jeden Text und seine Rezeption entscheidend mit. Das Bewusstsein um die zentrale Bedeutung der Materialität zeigt sich in den schrifttragenden Artefakten selbst, spiegelt sich aber ebenso in metapoetischen und -medialen Reflexionen griechischer und römischer Autoren. Die sechzehn Beiträge des Bandes gehen dem komplexen Zusammenspiel von materieller Präsenz, medialer Semantik und literarischer Reflexion aus der Sicht der Klassischen Philologie, der Alten Geschichte, der Archäologie und der Rechtsgeschichte nach. Die Publikation zielt darauf ab, aktuelle Forschungsansätze zur Materialität antiker Texte zwischen Lebenswelt und Lesewelt in einen interdisziplinären Dialog zu setzen.

The everyday use of texts in the ancient world relates in many ways to contemporary practice. Besides inscribed artifacts, the self-reflection of Greek and Roman authors demonstrate an awareness of the importance of materiality. This book presents sixteen interdisciplinary studies of specific cases that illuminate this complex interaction between material presence, media semantics, and literary reflection.

funded by Schweizerischer Nationalfonds

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-NC-ND 4.0 license: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0 https://www.degruyter.com/dg/page/open-access-policy

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 06. Apr 2020)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას