Normal view MARC view ISBD view

Zur Geschichte deutscher Wissenschaftssprachen : Aufsätze, Essays, Vorträge und die Abhandlung „Erkenntnis und Sprache in Goethes Naturwissenschaft“ / Uwe Pörksen; Jürgen Schiewe.

By: Pörksen, Uwe [author.].
Contributor(s): Schiewe, Jürgen [editor.] | Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz [funder.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Lingua Academica ; 5.Publisher: Berlin ; Boston : De Gruyter, [2020]Copyright date: ©2020Description: 1 online resource (VII, 633 p.).Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783110692716.Subject(s): Goethe's natural sciences | Goethe, Johann Wolfgang von | Naturwissenschaft | Scientific language | Sprachgeschichte /Deutsch | Wissenschaftsgeschichte | Wissenschaftssprache | history of science | history of the German language | LANGUAGE ARTS & DISCIPLINES / Linguistics / GeneralOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Frontmatter -- Inhalt -- Vorwort -- Erkenntnis und Sprache in Goethes Naturwissenschaft [1974] -- Ist die Sprache ein selbständiger Faktor der Wissenschaftsgeschichte? -- Aspekte einer Geschichte der deutschen Naturwissenschaftssprache und ihrer Wechselbeziehung zur Gemeinsprache [1984/1986] -- Der Übergang vom Gelehrtenlatein zur deutschen Wissenschaftssprache -- Paracelsus als wissenschaftlicher Schriftsteller -- Nachwort -- Die Produktivität eines Phantoms -- Brauchen wir eine vergleichende europäische Sprachgeschichte? -- „Alles ist Blatt“ -- Zur Metaphorik der naturwissenschaftlichen Sprache -- Nachwort -- Die Metaphorik Darwins und Freuds -- Zur Terminologie der Psychoanalyse [1973] -- Grenzfall der Literatur? -- Wird unser Land zweisprachig? -- Populäre Sachprosa und naturwissenschaftliche Sprache -- Blickprägung und Tatsache -- Visualisierung versus Sprache -- Das Demokratisierungsparadoxon -- Was spricht dafür, das Deutsche als Naturwissenschaftssprache zu erhalten? [2001] -- Wissenschaftssprache – Umgangssprache – Politikberatung -- Literaturverzeichnis -- Drucknachweise -- Sachregister -- Namenregister
Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE COMPLETE 2020Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE Linguistics 2020Summary: Gefördert durch die Klasse der Literatur und der Musik der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz Mehr als vierzig Jahre hat sich der Sprachwissenschaftler und Mediävist Uwe Pörksen mit der Geschichte der deutschen Wissenschaftssprachen beschäftigt. Seine Arbeiten umfassen den Zeitraum vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart und widmen sich einem thematisch breiten Spektrum, das in unterschiedlichen Gattungen – vom wissenschaftlichen Aufsatz und Überblicksartikel zum Vortrag und Essay – erschlossen wird. Der Band versammelt zwanzig in fünf Jahrzehnten verstreut publizierte Beiträge. Die Vielfalt von Wissenschaftssprachen, ihr Wandel und zugleich ihre beständige Aufgabe, Erkenntnisse über Wirklichkeit in Sprache zu fassen, wird an Autoren wie Paracelsus, Leibniz, Jochmann, Darwin, Linné oder Freud erörtert, aber auch an Problemen wie der Sprachenwahl (Latein, Deutsch, Englisch), der Rolle von Metaphern im wissenschaftlichen Denken oder dem Verhältnis von Sprache und Bild. Erstmals publiziert ist Pörksens Habilitationsschrift Erkenntnis und Sprache in Goethes Naturwissenschaft (1974), in der zahlreiche Aspekte seines Denkens und Forschens bereits enthalten sind. In seiner Zusammenstellung sucht der Sammelband Impulse zur weiteren Erforschung des aktuellen, über die Fachgrenzen hinaus relevanten Themas „Wissenschaftssprachen“ zu geben.Summary: The history of German scientific language from the 16th century to the present day is the primary research focus of the linguist and medievalist Uwe Pörksen. Twenty chapters covering forty years of her work nuance this theme, which extends beyond disciplinary boundaries. Published for the first time, Pörksen’s 1974 habilitation thesis Knowledge and Language in Goethe’s Writings on Natural Science is the center of her thought and research.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Add tag(s)
Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- Inhalt -- Vorwort -- Erkenntnis und Sprache in Goethes Naturwissenschaft [1974] -- Ist die Sprache ein selbständiger Faktor der Wissenschaftsgeschichte? -- Aspekte einer Geschichte der deutschen Naturwissenschaftssprache und ihrer Wechselbeziehung zur Gemeinsprache [1984/1986] -- Der Übergang vom Gelehrtenlatein zur deutschen Wissenschaftssprache -- Paracelsus als wissenschaftlicher Schriftsteller -- Nachwort -- Die Produktivität eines Phantoms -- Brauchen wir eine vergleichende europäische Sprachgeschichte? -- „Alles ist Blatt“ -- Zur Metaphorik der naturwissenschaftlichen Sprache -- Nachwort -- Die Metaphorik Darwins und Freuds -- Zur Terminologie der Psychoanalyse [1973] -- Grenzfall der Literatur? -- Wird unser Land zweisprachig? -- Populäre Sachprosa und naturwissenschaftliche Sprache -- Blickprägung und Tatsache -- Visualisierung versus Sprache -- Das Demokratisierungsparadoxon -- Was spricht dafür, das Deutsche als Naturwissenschaftssprache zu erhalten? [2001] -- Wissenschaftssprache – Umgangssprache – Politikberatung -- Literaturverzeichnis -- Drucknachweise -- Sachregister -- Namenregister

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2 unrestricted online access star

Gefördert durch die Klasse der Literatur und der Musik der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz Mehr als vierzig Jahre hat sich der Sprachwissenschaftler und Mediävist Uwe Pörksen mit der Geschichte der deutschen Wissenschaftssprachen beschäftigt. Seine Arbeiten umfassen den Zeitraum vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart und widmen sich einem thematisch breiten Spektrum, das in unterschiedlichen Gattungen – vom wissenschaftlichen Aufsatz und Überblicksartikel zum Vortrag und Essay – erschlossen wird. Der Band versammelt zwanzig in fünf Jahrzehnten verstreut publizierte Beiträge. Die Vielfalt von Wissenschaftssprachen, ihr Wandel und zugleich ihre beständige Aufgabe, Erkenntnisse über Wirklichkeit in Sprache zu fassen, wird an Autoren wie Paracelsus, Leibniz, Jochmann, Darwin, Linné oder Freud erörtert, aber auch an Problemen wie der Sprachenwahl (Latein, Deutsch, Englisch), der Rolle von Metaphern im wissenschaftlichen Denken oder dem Verhältnis von Sprache und Bild. Erstmals publiziert ist Pörksens Habilitationsschrift Erkenntnis und Sprache in Goethes Naturwissenschaft (1974), in der zahlreiche Aspekte seines Denkens und Forschens bereits enthalten sind. In seiner Zusammenstellung sucht der Sammelband Impulse zur weiteren Erforschung des aktuellen, über die Fachgrenzen hinaus relevanten Themas „Wissenschaftssprachen“ zu geben.

The history of German scientific language from the 16th century to the present day is the primary research focus of the linguist and medievalist Uwe Pörksen. Twenty chapters covering forty years of her work nuance this theme, which extends beyond disciplinary boundaries. Published for the first time, Pörksen’s 1974 habilitation thesis Knowledge and Language in Goethe’s Writings on Natural Science is the center of her thought and research.

funded by Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-NC-ND 4.0 license: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0 https://www.degruyter.com/dg/page/open-access-policy

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 02. Jun 2020)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას