Normal view MARC view ISBD view

Okkupation im Osten : Besatzeralltag in Warschau und Minsk 1939-1944 / Stephan Lehnstaedt.

By: Lehnstaedt, Stephan [author.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Studien zur Zeitgeschichte ; 82.Publisher: Berlin ; Boston : Oldenbourg Wissenschaftsverlag, [2011]Copyright date: ©2010Description: 1 online resource.Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783486706581.Subject(s): World War, 1939-1945 -- Belarus -- Minsk | World War, 1939-1945 -- Poland -- Warsaw | Besatzung | NS-Zeit | Polen | Zweiter Weltkrieg | HISTORY / GeneralOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Front Matter -- Einleitung -- I. Deutsche im "Osteinsatz" in Warschau und Minsk -- II. Normierter Alltag -- III. Abstand von der Norm -- IV: Der Habitus der "Herrenmenschen" -- V. Alltag und Gewalt: Die Besatzer und die Einheimischen -- VI. Aus der osteuropäischen in die westdeutsche Verwaltung? Bestrafung und Karriere der Besatzer nach 1945 -- Ergebnisse -- Back Matter
Title is part of eBook package:DGBA History 2000 - 2014Title is part of eBook package:eBook-Paket OWV/AV  Geschichte 2005-2012Dissertation note: Dissertation Universität München 2008. Summary: Stephan Lehnstaedt untersucht anhand von Warschau und Minsk, unter welchen Bedingungen sich viele Deutsche aktiv an Okkupation und Massenmord beteiligten. Er zeichnet ein Bild von der Besatzergesellschaft, dem Alltag der Deutschen zwischen gelenkter Freizeitgestaltung und individuellen Freiheiten, zwischen ungeliebtem Dienst in Osteuropa und den Möglichkeiten, als "Herrenmenschen" aufzutreten. In der abgeschlossenen Welt der Okkupanten waren ihre wenigen Kontakte mit den Einheimischen oft von einseitiger Brutalität geprägt. Deshalb sucht das Buch vor allem nach Erklärungen für die Wahrnehmung und Legitimierung der Gewalt gegen Polen, Weißrussen und Juden.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Add tag(s)
Log in to add tags.
No physical items for this record

Dissertation Universität München 2008.

Front Matter -- Einleitung -- I. Deutsche im "Osteinsatz" in Warschau und Minsk -- II. Normierter Alltag -- III. Abstand von der Norm -- IV: Der Habitus der "Herrenmenschen" -- V. Alltag und Gewalt: Die Besatzer und die Einheimischen -- VI. Aus der osteuropäischen in die westdeutsche Verwaltung? Bestrafung und Karriere der Besatzer nach 1945 -- Ergebnisse -- Back Matter

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2 unrestricted online access star

Stephan Lehnstaedt untersucht anhand von Warschau und Minsk, unter welchen Bedingungen sich viele Deutsche aktiv an Okkupation und Massenmord beteiligten. Er zeichnet ein Bild von der Besatzergesellschaft, dem Alltag der Deutschen zwischen gelenkter Freizeitgestaltung und individuellen Freiheiten, zwischen ungeliebtem Dienst in Osteuropa und den Möglichkeiten, als "Herrenmenschen" aufzutreten. In der abgeschlossenen Welt der Okkupanten waren ihre wenigen Kontakte mit den Einheimischen oft von einseitiger Brutalität geprägt. Deshalb sucht das Buch vor allem nach Erklärungen für die Wahrnehmung und Legitimierung der Gewalt gegen Polen, Weißrussen und Juden.

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a FA license: https://www.degruyter.com/dg/page/free-access-policy https://www.degruyter.com/dg/page/open-access-policy

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 23. Jul 2019)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას