Normal view MARC view ISBD view

Rassismus als flexible symbolische Ressource : Eine Studie über rassistische Argumentationsfiguren / Karin Scherschel.

By: Scherschel, Karin [author.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Kultur und soziale Praxis.Publisher: Bielefeld : transcript-Verlag, [2015]Copyright date: ©2006Edition: 1. Aufl.Description: 1 online resource.Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783839402900.Subject(s): Ethnizität | Gesellschaft | Kultursoziologie | Qualitative Social Research | Qualitative Sozialforschung | Social Inequality | Society | Sociology of Culture | Sociology | Soziale Ungleichheit | Soziologie | Rassismus | Gesellschaftsbild | SOCIAL SCIENCE / Discrimination & Race RelationsOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Frontmatter -- INHALT -- EINLEITUNG -- 1. EIN INTERPRETATIONSANSATZ ZUR ANALYSE DES RASSISMUS -- 2. DIE THEORIE SOZIALER UNGLEICHHEIT PIERRE BOURDIEUS ZUR ANALYSE DES RASSISMUS -- 3. DIE EMPIRISCHE ANALYSE SPRACHLICH VERMITTELTER RASSISMEN -- 4. DIE EMPIRISCHEN BEFUNDE - RASSISMUS IN DER DISKUSSION -- 5. FOLGERUNGEN -- 6. LITERATUR -- Backmatter
Summary: Rassismus in der Mitte der Gesellschaft kann weder durch die herkömmlichen Analysen zu Jugendgewalt und individuumszentrierte Deutungen noch durch ein Rassismusverständnis, das sich definitorisch am deutschen Nationalsozialismus orientiert, hinreichend verstanden werden. Die Autorin untersucht ihn dagegen als gesamtgesellschaftliches und in seinen Erscheinungsformen variables Phänomen. Die Studie verbindet Rassismuskonzepte (Hall, Miles, Balibar) mit Bourdieus Theorie sozialer Ungleichheit zu einem Analysemodell des Rassismus als flexibler symbolischer Ressource. Der empirische Teil zeigt an Gruppendiskussionen mit Akademikern und Facharbeitern, wie diese Ressource in Form spezifischer Argumentationsfiguren kommuniziert wird.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Add tag(s)
Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- INHALT -- EINLEITUNG -- 1. EIN INTERPRETATIONSANSATZ ZUR ANALYSE DES RASSISMUS -- 2. DIE THEORIE SOZIALER UNGLEICHHEIT PIERRE BOURDIEUS ZUR ANALYSE DES RASSISMUS -- 3. DIE EMPIRISCHE ANALYSE SPRACHLICH VERMITTELTER RASSISMEN -- 4. DIE EMPIRISCHEN BEFUNDE - RASSISMUS IN DER DISKUSSION -- 5. FOLGERUNGEN -- 6. LITERATUR -- Backmatter

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2 unrestricted online access star

Rassismus in der Mitte der Gesellschaft kann weder durch die herkömmlichen Analysen zu Jugendgewalt und individuumszentrierte Deutungen noch durch ein Rassismusverständnis, das sich definitorisch am deutschen Nationalsozialismus orientiert, hinreichend verstanden werden. Die Autorin untersucht ihn dagegen als gesamtgesellschaftliches und in seinen Erscheinungsformen variables Phänomen. Die Studie verbindet Rassismuskonzepte (Hall, Miles, Balibar) mit Bourdieus Theorie sozialer Ungleichheit zu einem Analysemodell des Rassismus als flexibler symbolischer Ressource. Der empirische Teil zeigt an Gruppendiskussionen mit Akademikern und Facharbeitern, wie diese Ressource in Form spezifischer Argumentationsfiguren kommuniziert wird.

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-NC-ND 3.0 license: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0 http://www.transcript-verlag.de/open-access-bei-transcript

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 15. Jun 2019)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას