Normal view MARC view ISBD view

Kriegserfahrungen erzählen : Geschichts- und literaturwissenschaftliche Perspektiven / Jörg Rogge.

Contributor(s): Rogge, Jörg [editor.].
Material type: TextTextSeries: Mainzer Historische Kulturwissenschaften ; 37.Publisher: Bielefeld : transcript-Verlag, [2017]Copyright date: ©2016Description: 1 online resource.Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783839437087.Subject(s): Chronicle | Chronik | Cultural History | Dichtung | Early Modern History | Early Modernity | Erfahrung | Erzählen | Erzählung | Experience | Frühe Neuzeit | Geschichte der Frühen Neuzeit | Geschichte | Geschichtswissenschaft | Gewalt | History | Krieg | Kulturgeschichte | Literary Studies | Literaturwissenschaft | Medieval History | Middle Age | Mittelalter | Mittelalterliche Geschichte | Narrative | Narratologie | Narratology | Poetry | Storytelling | Violence | War | HISTORY / Modern / 17th CenturyOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Frontmatter -- INHALTSVERZEICHNIS -- Vorwort / Rogge, Jörg -- Kriegserfahrungen erzählen - Einleitung / Rogge, Jörg -- Krieg der Ritter - Erzählmuster des Heroischen bei Jean Froissart / Clauss, Martin -- Arthurische Archivierung: Die Objektivierung subjektiver Kriegserfahrungen in Sir Thomas Malorys Le Morte Darthur / Däumer, Matthias -- Kämpfer als Schreiber Bemerkungen zur Erzählung von Kampferfahrung und Verwundung in deutschen Selbstzeugnissen des späten Mittelalters / Rogge, Jörg -- "Sauberer Krieg" oder Katastrophe Der Sacco di Mantova (1630) in zeitgenössischen Darstellungen / Schnettger, Matthias -- "Beichtsweiß erzehlen" Krieg und Bekenntnis in Grimmelshausens Courasche / Breuer, Ulrich -- AUTOREN
Summary: How were accounts of war told in the Middle Ages and the Early Modern era? The contributions to this volume pursue this question in an innovative way through the combination of historical and literary methodologies. With the aid of this interdisciplinary approach, the texts examine storytelling practices and strategies which dissolved genre barriers between factual and fictional texts, thereby expanding insights with regard to their presentation of experience. This volume is not only a pioneering work of cultural studies research, but also an example of successful and productive interdisciplinary collaboration.Summary: Wie wurde im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit von Kriegserfahrungen erzählt?Die Beiträge des Bandes gehen dieser Frage auf innovative Art und Weise nach, indem sie geschichtswissenschaftliche und literaturwissenschaftliche Methoden miteinander verbinden. Mithilfe dieses interdisziplinären Ansatzes werden Erzählpraktiken und -strategien beleuchtet, die Gattungsgrenzen zwischen faktualen und fiktionalen Texten aufgelöst und damit die Erkenntnismöglichkeiten im Hinblick auf die Erfahrungsgeschichte erweitert.Der Band ist nicht nur ein wegweisendes Werk der kulturwissenschaftlichen Forschung, sondern zudem ein Beispiel für gelungene und produktive interdisziplinäre Zusammenarbeit.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- INHALTSVERZEICHNIS -- Vorwort / Rogge, Jörg -- Kriegserfahrungen erzählen - Einleitung / Rogge, Jörg -- Krieg der Ritter - Erzählmuster des Heroischen bei Jean Froissart / Clauss, Martin -- Arthurische Archivierung: Die Objektivierung subjektiver Kriegserfahrungen in Sir Thomas Malorys Le Morte Darthur / Däumer, Matthias -- Kämpfer als Schreiber Bemerkungen zur Erzählung von Kampferfahrung und Verwundung in deutschen Selbstzeugnissen des späten Mittelalters / Rogge, Jörg -- "Sauberer Krieg" oder Katastrophe Der Sacco di Mantova (1630) in zeitgenössischen Darstellungen / Schnettger, Matthias -- "Beichtsweiß erzehlen" Krieg und Bekenntnis in Grimmelshausens Courasche / Breuer, Ulrich -- AUTOREN

Open Access unrestricted online access star

https://purl.org/coar/access_right/c_abf2

How were accounts of war told in the Middle Ages and the Early Modern era? The contributions to this volume pursue this question in an innovative way through the combination of historical and literary methodologies. With the aid of this interdisciplinary approach, the texts examine storytelling practices and strategies which dissolved genre barriers between factual and fictional texts, thereby expanding insights with regard to their presentation of experience. This volume is not only a pioneering work of cultural studies research, but also an example of successful and productive interdisciplinary collaboration.

Wie wurde im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit von Kriegserfahrungen erzählt?Die Beiträge des Bandes gehen dieser Frage auf innovative Art und Weise nach, indem sie geschichtswissenschaftliche und literaturwissenschaftliche Methoden miteinander verbinden. Mithilfe dieses interdisziplinären Ansatzes werden Erzählpraktiken und -strategien beleuchtet, die Gattungsgrenzen zwischen faktualen und fiktionalen Texten aufgelöst und damit die Erkenntnismöglichkeiten im Hinblick auf die Erfahrungsgeschichte erweitert.Der Band ist nicht nur ein wegweisendes Werk der kulturwissenschaftlichen Forschung, sondern zudem ein Beispiel für gelungene und produktive interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-NC-ND 3.0 license:

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0

http://www.transcript-verlag.de/open-access-bei-transcript

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 15. Jun 2019)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას