Normal view MARC view ISBD view

Konversation und Geselligkeit : Praxis französischer Salonkultur im Spannungsfeld von Idealität und Realität / Karin Schulz.

By: Schulz, Karin [author.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Lettre.Publisher: Bielefeld : transcript-Verlag, [2018]Copyright date: ©2018Description: 1 online resource.Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783839444290.Subject(s): Allgemeine Literaturwissenschaft | Amour-propre | Angemessenheit | Communication | Cultural History | Französische Literatur | Französische Salonkultur | François de La Rochefoucauld | French Literature | French Salon Culture | General Literature Studies | Geselligkeit | Handlungsideal | Idealität | Kommunikation | Kulturgeschichte | Literary Studies | Literatur | Literature | Literaturwissenschaft | Marcel Proust | Moralistic Literature | Moralistik | Reality | Realität | Romance Studies | Romanistik | Soziale Interaktion | Soziale Performanz | Verhaltensnorm | LITERARY CRITICISM / European / FrenchOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Frontmatter -- Inhalt -- Vorwort -- 1. Einleitung -- 2. Konversationspraxis im 17. Jahrhundert. Herausforderung zwischen individuellem Pragmatismus und gemeinschaftlichem Idealismus -- 3. Eine Frage der Angemessenheit. Die Praxis der französischen Salonkultur im 17. Jahrhundert -- 4. Die Konversationspraxis der französischen Salonkultur im langen 18. Jahrhundert zwischen Wandel und Beständigkeit -- 5. Herausforderung der Innovation - Konversationspraxis der französischen Salonkultur im 19. Jahrhundert -- 6. Ein gedanklicher Ausblick. Virtuelle Geselligkeiten im Spiegel traditioneller, französischer Salonkultur -- 7. Schluss -- 8. Literaturverzeichnis
Summary: Based on the field of experience of ideality and reality, Karin Schulz develops a history of behavior diagnostics concerning French parlor conversation.Summary: Bis heute hält die Forschung an der negativen Perspektivierung höfischer Moralistik fest, an einer pessimistischen Anthropologie im Zeichen des amour-propre. Mit ihrer literaturwissenschaftlichen Untersuchung zur Konversation und Geselligkeit im französischen Salon zeigt Karin Schulz eine optimistische Lesart, welche die sozial-reflexive Produktivität moralistischen Denkens stärkt.Auf der methodischen Grundlage der Erfahrungsdifferenz von Idealität und Realität hinterfragt sie das Selbstverständnis idealer Verhaltensnormen und zeichnet für den französischen Salon, ausgehend vom 17. Jahrhundert, eine Geschichte der konversationellen Programmatik mit Ausblick auf die Lehren kommunikativer Gegenwart.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Add tag(s)
Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- Inhalt -- Vorwort -- 1. Einleitung -- 2. Konversationspraxis im 17. Jahrhundert. Herausforderung zwischen individuellem Pragmatismus und gemeinschaftlichem Idealismus -- 3. Eine Frage der Angemessenheit. Die Praxis der französischen Salonkultur im 17. Jahrhundert -- 4. Die Konversationspraxis der französischen Salonkultur im langen 18. Jahrhundert zwischen Wandel und Beständigkeit -- 5. Herausforderung der Innovation - Konversationspraxis der französischen Salonkultur im 19. Jahrhundert -- 6. Ein gedanklicher Ausblick. Virtuelle Geselligkeiten im Spiegel traditioneller, französischer Salonkultur -- 7. Schluss -- 8. Literaturverzeichnis

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2 unrestricted online access star

Based on the field of experience of ideality and reality, Karin Schulz develops a history of behavior diagnostics concerning French parlor conversation.

Bis heute hält die Forschung an der negativen Perspektivierung höfischer Moralistik fest, an einer pessimistischen Anthropologie im Zeichen des amour-propre. Mit ihrer literaturwissenschaftlichen Untersuchung zur Konversation und Geselligkeit im französischen Salon zeigt Karin Schulz eine optimistische Lesart, welche die sozial-reflexive Produktivität moralistischen Denkens stärkt.Auf der methodischen Grundlage der Erfahrungsdifferenz von Idealität und Realität hinterfragt sie das Selbstverständnis idealer Verhaltensnormen und zeichnet für den französischen Salon, ausgehend vom 17. Jahrhundert, eine Geschichte der konversationellen Programmatik mit Ausblick auf die Lehren kommunikativer Gegenwart.

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-NC-ND 4.0 license: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0 http://www.transcript-verlag.de/open-access-bei-transcript

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 15. Jun 2019)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას