Normal view MARC view ISBD view

Umstrittene Regierungsführung in Afghanistan : Kulturelle und politische Ordnungsvorstellungen der afghanischen Eliten / Frangis Dadfar Spanta.

By: Dadfar Spanta, Frangis [author.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Global Studies.Publisher: Bielefeld : transcript-Verlag, [2019]Copyright date: ©2019Description: 1 online resource (490 p.).Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783839446928.Subject(s): Conflict | Culture | Democracy | Demokratie | Eliten | Elites | Friedensbildung | International Relations | Internationale Politik | Konflikt | Kultur | Nation Building | Neopatrimonialism | Neopatrimonialismus | Peace Building | Political Science | Political Sociology | Politics | Politik | Politikwissenschaft | Politische Soziologie | Social Inequality | Soziale Ungleichheit | Staat | Staatsbildung | State | POLITICAL SCIENCE / International Relations / GeneralOnline resources: Open Access | Cover
Contents:
Frontmatter -- Inhalt -- Danksagung -- Legende des transkribierten Zeichensystems für die Interviews -- 1. Einleitung -- 2. Definitionen und historischer Kontext -- 3. Theoretischer Rahmen -- 4. Methode -- 5. Empirie und das besondere Feld -- 6. Kabul: Die Machtzentrale -- 7. Die Welt der provinziellen Paradoxien: Mazar-e Sharif und Herat -- 8. Neopatrimonialismus als stablisierende Staatsbildungsform -- Literatur -- Abbildungs- und Tabellenverzeichnis -- Abkürzungsverzeichnis -- Glossar -- Anhang
Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE COMPLETE 2019Title is part of eBook package:EBOOK PACKAGE Social Sciences 2019Summary: Is Afghanistan's patronage-client network a pragmatic way out of four decades of war? This exciting empirical study of Afghan elites provides answers.Summary: Seit 40 Jahren herrscht in Afghanistan Krieg. Bisher war die Frage der Machtverteilung, also die Definition der Hoheitsgebiete der einzelnen Elitefraktionen, nicht klar zu erkennen. Frangis Dadfar Spanta untersucht die unterschiedlichen Konfliktdynamiken, um dann Lösungsschritte für einen Friedensbildungsprozess vorzuschlagen. Anhand der unterschiedlichen Eliten aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Medien, Bildung und Religion zeichnet sie die Patronage-Klientel-Netzwerke nach. Eine Besonderheit der Studie bilden Interviews mit Ashraf Ghani, Hamid Karzai, Abdullah Abdullah, Atta Noor sowie mit einem Taliban-Repräsentanten. Die Untersuchung ist aufgrund seiner theoretischen und methodischen Herangehensweise sowohl für Politik- und Sozialwissenschaftler_innen als auch für Anthropolog_innen lesenswert.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Add tag(s)
Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- Inhalt -- Danksagung -- Legende des transkribierten Zeichensystems für die Interviews -- 1. Einleitung -- 2. Definitionen und historischer Kontext -- 3. Theoretischer Rahmen -- 4. Methode -- 5. Empirie und das besondere Feld -- 6. Kabul: Die Machtzentrale -- 7. Die Welt der provinziellen Paradoxien: Mazar-e Sharif und Herat -- 8. Neopatrimonialismus als stablisierende Staatsbildungsform -- Literatur -- Abbildungs- und Tabellenverzeichnis -- Abkürzungsverzeichnis -- Glossar -- Anhang

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2 unrestricted online access star

Is Afghanistan's patronage-client network a pragmatic way out of four decades of war? This exciting empirical study of Afghan elites provides answers.

Seit 40 Jahren herrscht in Afghanistan Krieg. Bisher war die Frage der Machtverteilung, also die Definition der Hoheitsgebiete der einzelnen Elitefraktionen, nicht klar zu erkennen. Frangis Dadfar Spanta untersucht die unterschiedlichen Konfliktdynamiken, um dann Lösungsschritte für einen Friedensbildungsprozess vorzuschlagen. Anhand der unterschiedlichen Eliten aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Medien, Bildung und Religion zeichnet sie die Patronage-Klientel-Netzwerke nach. Eine Besonderheit der Studie bilden Interviews mit Ashraf Ghani, Hamid Karzai, Abdullah Abdullah, Atta Noor sowie mit einem Taliban-Repräsentanten. Die Untersuchung ist aufgrund seiner theoretischen und methodischen Herangehensweise sowohl für Politik- und Sozialwissenschaftler_innen als auch für Anthropolog_innen lesenswert.

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-SA 4.0 license: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0 http://www.transcript-verlag.de/open-access-bei-transcript

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 06. Apr 2020)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას