Normal view MARC view ISBD view

Eingeschlossene Räume : Das Motiv der Box im Film / Nepomuk Zettl.

By: Zettl, Nepomuk [author.].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Film.Publisher: Bielefeld : transcript-Verlag, [2020]Copyright date: ©2020Description: 1 online resource (330 p.).Content type: text Media type: computer Carrier type: online resourceISBN: 9783839448953.Subject(s): Alfred Hitchcock | Box | Cinema | David Lynch | Epistemologie | Epistemology | Film History | Filmgeschichte | Georges Méliès | Inszenierung | Kino | Kiste | Media Studies | Medienwissenschaft | Motiv | Narratologie | Narratology | Raum | Schachtel | Space | Staging | SOCIAL SCIENCE / Media StudiesOnline resources: Open Access | Click here to access online | Cover
Contents:
Frontmatter -- Inhalt -- Dank -- 1. Einleitung -- 2. Magische Kästen -- 3. Die Büchse der Pandora -- 4. Spuren zwischen Objekt und Motiv -- 5. Bildsegmente im filmischen Raum -- 6. Rahmen und Schachtelungen -- 7. Zeiträume und Objektrelationen im filmischen Verlauf -- 8. Erinnerungskisten und eingeschlossenes Wissen -- 9. Resonanzräume und Inversion -- 10. In nuce -- Bibliographie -- Filmographie -- Bildnachweis
Title is part of eBook package:PP Plus eBook Package 2020Summary: Von Georges Méliès über Alfred Hitchcock bis hin zu David Lynch - das Motiv der Box taucht in der Filmgeschichte immer wieder auf. Dabei konfrontiert es die Betrachter*innen mit einem medialen Paradox: Die Box ist sichtbar und umschließt zugleich einen Raum, der verborgen bleibt. Als Motiv birgt jede Box eine eigene Geschichte, die sich im Laufe des Films entfaltet. Damit ermöglicht sie eine kritische Perspektive auf das, was scheinbar selbsterklärend vor unseren Augen liegt. Ausgehend von konkreten Filmanalysen untersucht Nepomuk Zettl räumliche Einschlüsse im Film auf ihre narrativen, ästhetischen und epistemologischen Dimensionen und legt damit die erste Studie zu diesem omnipräsenten, aber bislang übersehenen Motiv vor.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Add tag(s)
Log in to add tags.
No physical items for this record

Frontmatter -- Inhalt -- Dank -- 1. Einleitung -- 2. Magische Kästen -- 3. Die Büchse der Pandora -- 4. Spuren zwischen Objekt und Motiv -- 5. Bildsegmente im filmischen Raum -- 6. Rahmen und Schachtelungen -- 7. Zeiträume und Objektrelationen im filmischen Verlauf -- 8. Erinnerungskisten und eingeschlossenes Wissen -- 9. Resonanzräume und Inversion -- 10. In nuce -- Bibliographie -- Filmographie -- Bildnachweis

Open Access https://purl.org/coar/access_right/c_abf2 unrestricted online access star

Von Georges Méliès über Alfred Hitchcock bis hin zu David Lynch - das Motiv der Box taucht in der Filmgeschichte immer wieder auf. Dabei konfrontiert es die Betrachter*innen mit einem medialen Paradox: Die Box ist sichtbar und umschließt zugleich einen Raum, der verborgen bleibt. Als Motiv birgt jede Box eine eigene Geschichte, die sich im Laufe des Films entfaltet. Damit ermöglicht sie eine kritische Perspektive auf das, was scheinbar selbsterklärend vor unseren Augen liegt. Ausgehend von konkreten Filmanalysen untersucht Nepomuk Zettl räumliche Einschlüsse im Film auf ihre narrativen, ästhetischen und epistemologischen Dimensionen und legt damit die erste Studie zu diesem omnipräsenten, aber bislang übersehenen Motiv vor.

Mode of access: Internet via World Wide Web.

This eBook is made available Open Access under a CC BY-NC-ND 4.0 license: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0 http://www.transcript-verlag.de/open-access-bei-transcript

In German.

Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 23. Jun 2020)

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

ეროვნული სამეცნიერო ბიბლიოთეკა 2010 - 2019

გაუგზავნე შეკითხვა ან მოთხოვნა ბიბლიოთეკას